-->

Montag, 27. August 2012

[Rezension] Zweilicht

http://2.bp.blogspot.com/--t3usfj33NA/TnCmPkVKT2I/AAAAAAAAAy0/NX0R5cYx-SM/s1600/zweilicht.jpg

Preis: 18,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3570161173
Bewertung: Buch wurde abgebrochen

Kurzbeschreibung:
Eine Stadt ohne Menschen.
Eine Welt voller Gefahren.
Eine Liebe zwischen zwei Zeiten.
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt - ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden - zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten ...
(Klappentext)

Meine Meinung:
Ich weiß von der Autorin, dass sie richtig gut schreiben kann. Mir haben die Bücher "Ascheherz" und "Faunblut" total gut gefallen, aber was war das denn bitteschön?

Ich bin immer noch etwas schockiert, weil ich so etwas nie und nimmer erwartet hätte. Dabei fängt die Geschichte gar nicht mal so schlecht an. Jay lernt seine neue Schule und gleichzeitig neue Heimat kennen. Nach kurzer Zeit trifft er dann auch schon Madison. Sie freunden sich an und langsam beginnt es zu knistern. Als er immer wieder ein geheimnisvolles Mädchen sieht, das sich Ivy nennt, beginnt er ständig an sie zu denken. Dann geht es plötzlich Schlag auf Schlag. Alles ändert sich für Jay. Seine ganze Welt wird auf den Kopf gestellt und mein Kopf fing an weh zu tun. Ich bin einfach nicht mehr mitgekommen und musste mehrmals nachlesen um überhaupt zu wissen was jetzt alles in so kurzer Zeit passiert ist und wer was getan hat.

Die Charaktere fand ich viel zu oberflächlich. Madison und Ivy konnte ich beide überhaupt nicht leiden. Jay fand ich nicht unsympathisch aber langweilig und etwas leichtgläubig.

Auch habe ich mich gefragt, ob die Autorin sich nicht endlich entscheiden kann, ob das geheimnisvolle Mädchen jetzt nur Ivy genannt werden darf, oder nicht. Erst sagt sie ihrer Schwester, dass es ab jetzt verboten ist, sie Mo zu nennen und eine Zeit lang klappt das auch. Doch dann war wieder nur die Rede von Mo.

Die ganze Geschichte war meiner Meinung nach zu wenig durchdacht. Ich bin total enttäuscht und schockiert. Als ich auf Seite 295 dann schließlich nur noch angenervt war von der Geschichte, habe ich beschlossen das Buch abzubrechen. Hier bleibt mir einfach nichts anderes mehr übrig:

Buch wurde abgebrochen

Kommentare:

  1. Hihi wie unterschiedlich das manchmal ist. Ich fand das Buch großartig, mir hat da eher "Ascheherz" nicht so gefallen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt^^ Naja..kann nicht jeder alles mögen ;)

      Löschen
  2. oooh mann :/ das ist ja ein einzig großes "ooooojeeeee" :/
    aber faunblut hab ich noch immer auf meinem sub, das hat dir ja gefallen .freu. (:

    schönen abend (: und kopf hoch - es kommen wieder bessere bücher :D .zwinker.
    liebe grüße, die nana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir hat Faunblut wirklich gefallen :) Hab nur noch keine Rezi dazu.. Das wird dir sicher auch gefallen ;)
      Ich wünsch dir auch noch nen schönen Abend. Ich hoffe, dass "Entflammt" wieder richtig toll wird. Nicht das ich hinterher ne Leseflaute hab :/

      Liebe Grüße zurück
      Tamara

      Löschen
  3. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Ich habe ja auch schon einige Bücher von Nina Blazon gelesen und die haben mir eigentlich alle sehr gut gefallen mit Ausnahme von einem. Ich glaube, das hieß Schattenauge oder so. Sorry, aber ich habe leider ein miserables Namensgedächtnis und wennir dann ein Buch überhaupt nicht gefällt, ist es nach ein paar Monaten doch schwer für mich, sich an den Namen zu erinnern...
    Zweilicht habe ich noch nicht gelesen, möchte es aber noch machen. Mal schauen, ob es mir genauso wenig gefällt wie dir :)

    Liebe Grüße,
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Schattenauge heißt das ;)
      Wir werden sehen^^

      Liebe Grüße zurück
      Tami

      Löschen
  4. Krass wenn man ein buch nicht zu Ende lesen kann, weil es so schlecht ist. Diese Erfahrung hab ich auch schon gemacht. Manchmal verspricht das Cover wirklich mehr, als der Inhalt wert ist.
    Das nächste Buch wird wieder besser ;-)

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat einfach keinen Spaß mehr gemacht. Hab nicht mehr durchgeblickt^^ Das Cover finde ich schön.. aber der Inhalt :/
      Ich hoffe das^^

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Na,da werde ich mir wohl erst noch "Ascheherz" holen(Faunblut liegt auf meinem SuB) bevor ich das vieleicht lese.
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen