-->

Montag, 6. August 2012

[Rezension] Godspeed - Die Reise beginnt



Preis: 19,95€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Beth Revis
Verlag: Dressler
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3791516769
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der Godspeed. Sie hat alles zurückgelassen - ihren Freund, ihre beste Freundin, ihr komplettes bisheriges Leben -, um mit ihren Eltern am Projekt Arche teilzunehmen. Amy und ihre Eltern sollen am Ende ihrer Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden - 300 Jahre in der Zukunft. Aber 50 Jahre vor der geplanten Landung wird Amys Kühlkasten mysteriöserweise abgeschaltet und sie wird gewaltsam zurück ins Leben gerissen. Hat jemand versucht, Amy umzubringen?
Von nun an ist Amy in einer Welt gefangen, die ihr vollkommen fremd ist. Alle Passagiere der Godspeed folgen gehorsam dem tyrannischen und Furcht einflößenden Anführer. Alle - bis auf den jungen rebellischen Junior, der vom ersten Moment an von Amy fasziniert ist. Irgendwie fühlt sich Amy zu Junior hingezogen. Aber kann sie einem Jungen vertrauen, dem sein Leben lang der Blick hinter die kalten Metallwände der Godspeed verborgen blieb? Amy weiß nur, dass ihr und Junior nicht mehr viel Zeit bleibt, den schrecklichen Geheimnissen der Godspeed auf die Spur zu kommen.
(Klappentext)

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt direkt emotional und sehr spannend. Amy muss sich entscheiden, ob sie sich mit ihren Eltern einfrieren lässt, um Jahrhunderte später auf einem unbekannten Planeten wieder aufgetaut zu werden, oder ob sie auf der Erde zurückbleibt. Wie der Klappentext schon verrät, lässt sich Amy einfrieren und man erfährt als Leser genau, wie sie sich in den Sekunden davor und während des Einfrierens fühlt. Sehr schön wird auch beschrieben, wie ihr Kyroschlaf verläuft.
Schon kurze Zeit nachdem sie aufgetaut wird, wird Amy klar, dass etwas schief gegangen ist. Sofort wird auch klar, dass es anscheinend jemanden an Bord der Godspeed gibt, der die Menschen in den Kühlkammern umbringen möchte. Nach und nach lernt Amy die Bewohner des Raumschiffs kennen und versucht sich in der für sie völlig fremden Umgebung zurecht zu finden, was ihr sehr schwer fällt. Der Anführer - auch als Ältester bekannt - droht ihr und die meisten Bewohner halten sie für einen total Freak wegen ihrer Andersartigkeit. Dazu kommt noch, dass sie sehr viel Angst hat ihre Eltern zu verlieren und nicht weiß, wem sie vertrauen kann.

Als Leser bekommt mein einen sehr guten Überblick darüber, wie das System auf der Godspeed funktioniert und wie sie aufgebaut ist. Alle neuen technischen Errungenschaften wurden gut erklärt, sodass man zu keiner Zeit das Gefühl hatte, nicht mehr mitzukommen. Mit der Zeit werden immer mehr Geheimnisse gelüftet weshalb es nie langweilig wurde und bis zuletzt spannend blieb. Die Handlung ist nicht vorhersehbar und oftmals war ich wegen der Wendungen überrascht

Die Protagonisten Amy und Junior fand ich beide sehr sympathisch. Amy ist sehr stark und lässt sich trotz ihres Schicksals nicht unterkriegen. Man merkt, wie viel ihr ihre Eltern bedeuten. Sie vermisst sie sehr - genauso wie die (Sol-)Erde. So gut wie möglich versucht sie sie zu beschützen und den Täter zu überwältigen.
Über Junior erfährt man nur sehr wenig. Da er der nächste Älteste werden soll, ist es ihm nicht gestattet zu erfahren, wer seine Eltern sind. Sein Ziehvater - der Älteste - behandelt ihn alles andere als gut und er erfährt nur sehr langsam mehr über die Godspeed, was mich etwas erschreckt hat.

Die Beziehung zwischen Junior und Amy entwickelt sich nur Stück für Stück und keinesfalls überzogen. Im ganzen Buch gibt es keine einzige schnulzige Liebesszene.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Junior und Amy erzählt, was mir bei diesem Buch sehr gut gefallen hat, da man einfach näher am Geschehen dran ist und mehr mitfühlt.

Fazit: "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ein sehr überzeugender Auftakt der Trilogie, der eine überaus spannende Handlung besitzt und sehr zum denken anregt.




Kommentare:

  1. ...super beschrieben! Ich liebe die Godspeed-Trilogie...zumindest erstmal bis zum zweiten Teil...und, nachdem ich deine Rezension zum ersten Teil Gelsen habe, glaube ich, du wirst den zweiten Teil lieben...Wirklich klasse Rezension :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke nochmal Kay :) Freut mich, dass sie dir so gefallen hat. Ich war unglaublich begeistert von diesem Teil und ich kann es kaum erwarten den zweiten zu lesen!

      Liebe Grüße zurück
      Tamara

      Löschen
  2. Ich habe das Buch auch gerade gelesen und rezensiert. Klasse Rezi. ;)
    Ich freue mich schon so drauf Band 2 zu lesen. *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh ja :) Die 5 Federn hat sich das Buch so sehr verdient! Unglaublich..

      Löschen
  3. Ich liebe dieses Buch auch total. Der zweite Teil liegt bereits auf meinem SuB und er wird so schnell wie möglich gelesen.

    Lieben Gruss, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch keins hier liegen aber bald ;)

      Liebe Grüße zurück
      Tami

      Löschen
  4. Habe das Buch leider noch gar nicht gelesen; es liegt aber schon auf meinem SuB.
    Kann mir nun nach deiner Rezension endlich richtig vorstellen um was es geht!
    Danke dafür! :)

    Liebe Grüße, Lara

    AntwortenLöschen