-->

Sonntag, 10. Februar 2013

[Rezension] Cassia & Ky 03. Die Ankunft



Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Ally Condie
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 608
ISBN: 978-3841421517
Leseprobe: *klick*
Kaufen: *klick*
Bewertung: ***

Kurzbeschreibung:
Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat?

Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.
Es wird alles verändern.
Dein Leben.
Deine Liebe.
(Klappentext)

Achtung: Da es sich hierbei um den dritten Band der Trilogie handelt, können für alle, die die ersten beiden Teile noch nicht gelesen haben, Spoiler enthalten sein.

Meine Meinung:
Cassia und Ky haben ihr Ziel endlich erreicht. Gemeinsam haben sie sich dazu entschlossen, sich der Erhebung anzuschließen, doch nun werden sie wieder voneinander getrennt. Während Ky zum Piloten ausgebildet wird, muss Cassia nach Central reisen. 
Auch Ky wohnt in Central und arbeitet dort als Funktionär, bis sich schließlich eine schreckliche Seuche im Land ausbreitet. Es bedeutet das Ende der Gesellschaft und einer Übernahme durch die Erhebung steht nun nichts mehr im Wege, denn diese sind im Besitz des rettenden Heilmittels.
Dann aber geht alles fürchterlich schief und Cassia, Ky und Xander stecken in großer Gefahr ...

Nun endlich ist es so weit! Der dritte Teil wurde veröffentlicht und somit erhalte ich, genauso wie viele andere Leser auch, lang ersehnte Antworten auf alle meine Fragen. Wer ist der Steuermann? Was ist Xanders großes Geheimnis? Wird man nun endlich gegen die Gesellschaft vorgehen können, diese hinter sich lassen und in Freiheit leben können? 

Zu Beginn der Geschichte wird viel über die Tätigkeiten von Cassia, Ky und Xander erzählt. Dies hält auch sehr lange an, weshalb ich den Start durchaus als holprig bezeichnen würde. Die Geschichte an sich ist oft schleppend und erst im letzten Drittel wird es dann richtig spannend. Dort nämlich treffen alle drei endlich wieder aufeinander und handeln gemeinsam.

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm. Zusätzlich sind wie gewohnt Gedichte enthalten, die allerdings nicht annähernd so oft auftauchen, wie in den beiden vorherigen Bänden. Die Kapitel werden immer abwechselnd aus der Sicht von Cassia, Ky und Xander erzählt. Dies ist auch erforderlich, da sie - wie bereits erwähnt - erst im letzten Drittel zusammenfinden. Meine Fragen wurden alle früher oder später beantwortet und auch einige überraschende Wendungen sorgen schöne Lesestunden.

Bei Cassia ist mir aufgefallen, dass sie reifer geworden ist. Ihre Entscheidungen und Handlungen sind jederzeit nachvollziehbar. Da sie sich nun endlich für Ky entschieden hat, ist sie mir sofort sympathischer. Weshalb? Xander kann nun endlich loslassen und hat die Möglichkeit, Gefühle für jemand anderen zuzulassen. 

Ky nimmt in diesem Band eine weniger große Rolle ein als Xander. Lange Zeit liefert er einfach nur Heilmittel aus und sehnt sich nach Cassia. Es gibt wenige Momente der Zweisamkeit zwischen ihm und Cassia. Seine Meinung gegenüber dem Steuermann hat sich nicht geändert und dies kann ich auch durchaus verstehen, denn mir war er nicht gerade sympathisch, als er endlich auftauchte.

Xander hat mir während des zweiten Bandes sehr gefehlt. Er ist und war mir schon immer sehr sympathisch. Es hat mich sehr überrascht, dass er eine so große Rolle spielt im finalen Teil, doch mir hat das gut gefallen. Eine große Rolle spielt er auch für den Steuermann, doch ich möchte natürlich nicht zu viel verraten. 

Der Titel ist meiner Meinung nach nicht ganz passend, da Cassia, Ky & Co. noch lange nicht "angekommen" sind. Das Ende ist sehr offen und lässt viel Platz für die eigene Fantasie. Da Cassia sich im Endeffekt auf jeden Fall von der Gesellschaft distanziert hat und frei ist, passt das Cover in jedem Fall. Den Klappentext finde ich sehr spannend und ansprechend. 

Fazit: Alle Leser, die den zweiten Band gelungen fanden, werden auch Freude am finalen Teil der Reihe haben. Leider war mir der Anfang etwas zu holprig und erst das letzte Drittel hat mich so richtig in seinen Bann gezogen. Trotzdem bin ich sehr froh, endlich Antworten auf all meine Fragen erhalten zu haben. Das offene Ende hat mir auch sehr gut gefallen, weshalb "Cassia & Ky 03. Die Ankunft" letztendlich gute 3 Punkte von mir erhält.



Vielen Dank an Fischer FJB für die Bereitstellung
des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Band zwei hat mir nicht besonder gut gefallen und dennoch möchte ich auch den Abschluss der Reihe lesen.
    Der Trailer gefällt mir schonmal... ;)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reihen abbrechen ist einfach doof, weil man dann doch wissen möchte, wie es weitergeht..
      Den Trailer fand ich auch toll :)

      Löschen
  2. Mir hat das Buch auch ganz gut gefallen ^^ bin auch gleich mal deine Leserin geworden und werde mal öfter vorbei schauen ... schick hast du es hier ! Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust ...
    Alles Liebe
    Jenny

    BÜÜÜCHHHHER <3 : http://jemasija8.blogspot.de/2013/02/lieblingsbuch-bloggeraktion.html#comment-form

    AntwortenLöschen