-->

Samstag, 27. April 2013

[Neuerscheinungen] Mai 2013

http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Getrieben--Durch-ewige-Nacht-9783789146213_xxl.jpg Getrieben. Durch ewige Nacht von Veronica Rossi

Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen. Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen? Der zweite Band der packenden Trilogie: über eine Liebe, die Missgunst und Todesgefahren ausgesetzt ist und trotzdem niemals aufgibt.
(Klappentext)

http://1.bp.blogspot.com/-IDsE9A3BnHY/UN08VDoNZ6I/AAAAAAAAB7U/xRL1GyD0k30/s1600/calling%2Bcrystal.pngDie Macht der Seelen 03. Calling Crystal von Joss Stirling

Crystal leidet darunter, dass sie ihre paranormalen Fähigkeiten nur unzureichend kennt. Versucht jemand, telepathisch Kontakt zu ihr aufzunehmen, wird ihr schlecht – ein Umstand, der ihr das Leben in einer Welt von Savants nicht gerade erleichtert. Doch als in Venedig bei einer von Crystal organisierten Feier Mitglieder der Familie Benedict entführt werden, ist sie es, die entscheidend zur Rettung beitragen kann. Und dabei bemerkt sie, dass der Benedict-Bruder Xav gar nicht so übel ist, wie sie anfangs dachte...
(Klappentext)

http://3.bp.blogspot.com/-ISY3yHL1AWo/T8X005XekzI/AAAAAAAAAjI/Dm38-7qmMJ0/s1600/9783492702645_cover.jpgEnders von Lissa Price

Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe alle getötet hat, die nicht schnell genug geimpft werden konnten – nur sehr junge und sehr alte Menschen haben überlebt. Während die Alten ihren Reichtum seitdem stetig mehren, verfallen die Jungen einer anscheinend ausweglosen Armut. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters, an Geld zu kommen, war bislang die Body Bank. Dort konnten sie ihre Körper an alte Menschen vermieten, um so ihr Überleben zu sichern. Callie ist es gelungen, die Machenschaften des skrupellosen Instituts zu stoppen. Doch nun sieht sie sich einer viel größeren Gefahr gegenüber: Der Old Man, der mysteriöse Leiter der Body Bank, ist entkommen und trachtet Callie nach dem Leben. In einer erbarmungslosen Jagd wird ihr klar, dass das Geheimnis des Old Man dunkler ist, als sie es jemals erahnen konnte. Denn der Schlüssel dazu liegt in ihrer eigenen Vergangenheit verborgen.
(Klappentext)

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_53432_131455_xl.jpg Das Mädchen mit dem Flammenherz von Kady Cross

Eine Heldin, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat
New York im Jahr 1897: Die 16-jährige Finley Jayne und ihre Gang erobern Manhattan. Ihre Mission: Jasper aus der Gewalt eines Mannes zu befreien, der vor nichts zurückschreckt. Ihre Waffen: übernatürliche Fähigkeiten, Freundschaft und Mut. Ihre Erfolgsaussichten: tendieren gegen null. Also genau die Art von Auftrag, bei der Finley Jaynes Herz höherschlägt. Dass es dies gelegentlich auch tut, wenn der geheimnisvolle Griffin sie nur lang genug anschaut, ignoriert sie geflissentlich. Dafür hat sie wahrlich keine Zeit …
(Klappentext)

https://www.morebooks.de/assets/product_images/9783442477/big/9058850/die-erleuchtete,-das-dunkel-der-seele.jpg?locale=gbDas Dunkel der Seele 01. Die Erleuchtete von Aimee Agresti

Ein altes Luxushotel, ein dunkler Pakt und eine fast unlösbare Aufgabe für die junge Haven Terry.
Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, denn sie wurde einst ohne Erinnerungen am Straßenrand gefunden. Doch nun führt Haven ein behütetes Teenager-Leben, bis sie ein Praktikum im besten Hotel Chicagos antritt. Haven ist tief beeindruckt von der glamourösen Chefin Aurelia und deren atemberaubendem Assistent Lucian. Sie genießt die luxuriöse Atmosphäre ebenso wie Lucians zunehmende Aufmerksamkeiten. Bis sie merkt, dass sich hinter Aurelias schönem Äußeren eine finstere Seele verbirgt und dass ihre Chefin einen grausamen Plan verfolgt. Doch zum Glück steckt auch in Haven mehr, als ihre Widersacherin ahnt ...
(Klappentext) 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51UETLVqwZL.jpgDead Beautiful - Unendliche Sehnsucht von Yvonne Woon
An ihrer neuen Schule wird Renée mit Argwohn betrachtet – außer von Noah, der sich ernsthaft für sie zu interessieren scheint. Mit ihm kommt sie einer Organisation von Untoten auf die Spur, die das Geheimnis der Unsterblichkeit lüften will und der dabei jedes Mittel recht ist. Ist diese Organisation auch für den Tod von Renées Eltern verantwortlich? Auf der Suche nach einer Antwort bringt sich Renée in größte Gefahr...
(Klappentext)

Dienstag, 16. April 2013

[Rezension] Zwischen Ewig und Jetzt

http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-8414-2214-9.jpg

Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Marie Lucas
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 464
ISBN: 978-3841422149
Leseprobe: *klick*
Kaufen: *klick*
Bewertung: ***

Kurzbeschreibung:
„Ich habe ihn gesehen und mich sofort in ihn verliebt. Und im nächsten Augenblick war es schon wieder vorbei. Trennung, Schmerz, das volle Programm.
Liebe auf den ersten Blick kennt jeder, oder fast jeder. Aber es gibt auch die Trennung auf den zweiten Blick. Von jemandem, den man sich einfach nicht erlauben darf. Weil er zu schön ist, zu allein, oder weil er ein Geheimnis hat.“

Aber Julia kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag an der neuen Schule kennengelernt hat. Und tatsächlich hat er ein gefährliches Geheimnis – er kann mit Toten sprechen …
(Klappentext)

Meine Meinung:
Als Julia gemeinsam mit ihrer Mutter in eine andere Stadt zieht, möchte sie einfach nur vergessen, ihr altes Leben hinter sich lassen und ganz neu anfangen. Sie möchte diesmal nicht das Mädchen sein, mit dem keiner etwas zu tun haben will. Dies gelingt ihr auch, indem sie ihre Identität verleugnet und sich mit Lügen eine neue aufbaut. Schnell findet sie sich an der Seite des beliebtesten Mitschülers Felix wieder, der ihr neuer fester Freund ist. Dann allerdings passiert etwas Unerwartetes: Sie trifft auf den Außenseiter Niki, in den sie sich sofort verliebt. Da ihn alle als Spinner bezeichnen und sich von ihm fernhalten, lässt sie diese Gefühle nicht zu und wendet sich von ihm ab.
Als jedoch Julias Opa stirbt, wird es für sie unmöglich sich von Niki fernzuhalten, denn dieser kann mit Toten sprechen und hat eine überaus dringende Nachricht für sie...

Anfangs war ich sehr skeptisch und nicht sicher, ob ich das Buch lesen soll, da das Thema nichts Außergewöhnliches mehr ist. Bei der Betrachtung des Covers bin ich dann doch neugierig geworden, da es mir unwahrscheinlich gut gefällt. Die Entscheidung für ein Schwarz-Weiß-Cover mit pinkem Schriftzug war in jedem Fall die richtige. Nicht nur die Silhouetten und das Skelett im Boden passen perfekt. Die Farbwahl spiegelt auch sehr gut den Inhalt wider. Das Schwarz-Weiß könnte hier für die Vergänglichkeit bzw. Vergangenes stehen, was gut zu den Seelen passt, mit denen Niki spricht. Das Pink steht natürlich für die Liebesgeschichte, die auf jeden Fall einen großen Teil des Buches einnimmt.

Wie der Klappentext schon vermuten lässt, beinhaltet die Geschichte eine Dreiecksgeschichte zwischen Julia, Felix und Niki, die meiner Meinung nach einen zu großen Teil der Handlung ausmacht. Julia ist sehr unentschlossen. Es ist ein großes Hin und Her, da sie nicht weiß, wen sie will. Hier hätte ich mir gewünscht, dass sie zwar erst unentschlossen ist, sich dann aber etwas schneller entscheidet.

Es kam zwar keine große Langeweile auf, doch die Spannung litt sehr darunter. Leider gab es dadurch auch keinen großen Höhepunkt, auf den ich nur ungern verzichte. Der Schreibstil ist einfach und direkt. Die Geschichte ist insgesamt in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es vor allem um das Kennenlernen zwischen Julia und Niki und die Nachricht, die Niki ihr übermittelt hat. Im zweiten Teil dreht sich die Geschichte größtenteils nur um das Liebeschaos, wobei Julias Aufgabe total in Vergessenheit gerät. Im letzten Teil geht es dann um großen Liebeskummer. Die Lösung für Julias Problem fliegt ihr praktisch zu, weshalb ich mich sehr geärgert habe. Dies sollte für mich den Großteil des Buches ausmachen, da im Buch beschrieben wird, wie absolut unzufrieden Julia mit der Situation ist!

Julia konnte mich als Hauptprotagonistin nicht so ganz von sich überzeugen. Auch wenn das Buch aus ihrer Sicht im Präsens geschrieben wurde, kann ich ihre Entscheidungen auf keinen Fall gutheißen und verstehe sie auch nicht so wirklich. Trotzdem ist sie ein nettes Mädchen, das mir trotz allem nicht unsympathisch ist.

Oberflächlich, unfreundlich, Felix! Das dachte ich mir zumindest die erste Zeit. Im Laufe der Handlung hat sich meine Meinung dann aber immer mehr geändert. Zuletzt konnte ich ihn gut leiden. Dass er Julia wirklich liebt, habe ich ihm geglaubt und umso erstaunter bin ich von seinen "guten Taten".

Niki ist anfangs etwas unfreundlich zu Julia. Er erwartet von anderen Schülern schon nichts anderes mehr, als dass sie ihn meiden und oftmals sogar hassen. Oft wird er "Niki Gruft" genannt, da sein Vater ein Bestattungsunternehmen führt und er selbst mit Toten spricht. Das jedoch glaubt ihm keiner. Leider muss ich sagen, dass mir Niki immer noch ziemlich fremd ist. Trotzdem kann ich gut verstehen, weshalb Julia in ihn verliebt ist.

Das Geheimnis, das am Ende der Geschichte enthüllt wird, hat mich nicht sonderlich überrascht. Im Allgemeinen war der Abschluss in Ordnung - nicht genial, aber auch nicht schlecht.

Fazit: "Zwischen Ewig und Jetzt" ist ein schönes Buch für zwischendurch. Im Gegensatz zur Spannung, kommen die Gefühle auf keinen Fall zu kurz. Zusätzlich zur fehlenden Spannung kommt noch Julias Unentschlossenheit, was mich dazu veranlasste, insgesamt einen Punkt abzuziehen. Das Thema an sich wurde dann doch gut durch eigene Ideen ergänzt, weshalb das Buch insgesamt 4 Punkte erreicht! 

 

Herzlichen Dank an Fischer FJB für die Bereitstellung
des Leseexemplars!

Sonntag, 14. April 2013

[Rezension] Partials 01. Aufbruch

http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Partials---Aufbruch-9783492702775_xxl.jpg

Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Dan Wells
Verlag: ivi
Seitenzahl: 512
ISBN: 978-3492702775
Leseprobe: *klick*
Kaufen: *klick*
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …
(Klappentext)

Meine Meinung:
Sie schufen sie zum Schutz der Menschen. Sie schufen sie, um den schrecklichen Isolationskrieg zu gewinnen. Doch wussten sie nicht, dass die Partials ihr eigentliches Verderben sein werden.
Der freigesetzte RM-Virus vernichtete fast die gesamte Menschheit. Seit diesem Angriff, der vor etwa 11 Jahren stattgefunden hat, hat niemand mehr einen Partial zu Gesicht bekommen.

Diejenigen, die überlebt haben, kämpfen noch immer an den Folgen des Virus. Die 16-jährige Kira Walker arbeitet auf der Säuglingsstation und muss jedes Mal hilflos dabei zusehen, wie Hunderte von Babys jedes Jahr nach deren Geburt sterben. Das jüngste Kind ist derzeit 14 Jahre alt und ein Heilmittel wurde bisher immer noch nicht gefunden!

Als Kira von einem Bergungseinsatz zurückkehrt, erfährt sie, dass ihre Ziehschwester Madison schwanger ist. Daraufhin schwört sie ihr, dass sie einen Weg finden wird, wie ihr Kind überlebt. Schon nach kurzer Zeit kommt Kira eine Idee: Alle Untersuchungen von Menschen lieferten nicht die richtigen Ergebnisse, doch wieso untersucht man nicht die Individuen, die gesund sind?
Gemeinsam mit ihren Freunden tritt sie die wohl gefährlichste Mission überhaupt an: Sie möchte einen Partial gefangen nehmen und untersuchen...

Zu Beginn wird gleich deutlich, in welcher Grundstimmung die Menschen sich durch alle schrecklichen Ereignisse befinden. Bedrückt, düster, traurig. Kira Walker beobachtet, wie der Chefarzt ein totes Baby untersucht, und fühlt sich schrecklich. Man merkt ihr an, dass sie unbedingt helfen will. Und vor allem merkt man, wie dringend die Ärzte versuchen, endlich ein Heilmittel zu finden, denn alles dreht sich nur darum.

Die gesamte Welt, in der Kira lebt, wird sehr präzise beschrieben. Ich war davon sehr gefesselt und immer wieder total schockiert. So zum Beispiel das Zukunftsgesetz, welches festlegt, dass Frauen ab einem bestimmten Alter jedes Jahr ein Kind zur Welt bringen müssen, sodass eines vielleicht einmal überlebt. Im Moment liegt dieses Alter bei 18 Jahren und eine Senkung auf 16 Jahre wird derzeit beratschlagt. Aufgrund dessen wird von Kindern in Kiras Alter schon sehr viel verlangt. Zu viel, denn sie werden gezwungen schon sehr früh "erwachsen" zu werden und dann auch zur Arbeit zu gehen.

Da es sehr viele Charaktere in diesem Buch gibt, mit denen Kira im Laufe der Handlung etwas zu tun hat, werde ich auf nur drei besonders wichtige Charaktere genauer eingehen. Im Allgemeinen hat jeder Charakter seine Ecken und Kanten. Jeden beschäftigt so ziemlich das Gleiche, doch alle haben unterschiedliche Ansichten. So entwickeln sich manche Charaktere dann zu Verbündeten und andere zu richtigen Feinden.

Auf Kira will und muss ich natürlich näher eingehen, denn sie ist die Hauptprotagonistin. Gleich von Beginn an wird klar, dass sie dieses Heilmittel unbedingt finden möchte und ihr Leben dafür geben würde. Es schmerzt sie sehr zusehen zu müssen, wie immer und immer wieder Kinder sterben, denen nicht einmal mehr Namen gegeben werden. Zudem wird vor allem im Mittelteil des Buches deutlich, dass sie sehr schlau ist. Medizin, Biologie und die Forschung in diesen Bereichen liegt ihr sehr. Sie versteht sehr komplexe Zusammenhänge, obwohl sie im Moment "nur" Praktikantin im Krankenhaus ist. Ihre Gedankengänge und Schlussfolgerungen waren immer stimmig und ihre Begeisterung für diese Themen übertrug sich auch immer mehr auf mich. Kira überraschte mich mit einer Entschlossenheit, von der ich nur selten gelesen habe und Optimismus, der sich immer wieder auf die ganze Gruppe überträgt.

Marcus ist Kiras fester Freund, den sie auch später heiraten möchte. Als Kira ihm von ihrem Plan erzählt, ist er strikt dagegen. Auch möchte er Kira von ihrem Vorhaben abhalten, da er sie schützen möchte. Marcus nimmt eine eher kleinere Rolle in der Geschichte ein, doch beeinflusst er Kira sehr stark. Seine Entscheidungen sind für mich absolut nachvollziehbar, auch wenn ich glaube und hoffe, dass er im nächsten Band eine große Rolle spielen wird.

Zuletzt möchte ich noch auf Samm näher eingehen. Zu Beginn war er für mich in jedem Fall der Feind. Gefährlich und unberechenbar. Wenn man ihn dann jedoch im Laufe der Handlung näher kennenlernt und etwas über seine Vergangenheit und Zukunft erfährt, ändert sich schnell die Meinung. Er wurde mir richtig sympathisch und ich hatte viel Mitleid mit ihm. Dann jedoch ging alles ganz schnell und er wurde für mich zum Verräter. Mit der Zeit wurde mir dann klar, dass Schwarz-Weiß-Denken hier nicht möglich ist. Letztendlich würde ich sagen, dass er alles in seiner Macht stehende getan hat, um Kira bei ihrer Suche nach einem Heilmittel helfen zu können. Auch bei ihm hoffe ich auf ein Wiedersehen im zweiten Band.

Das Buch ist insgesamt in drei Teile gegliedert. Der erste Teil war vor allem erschreckend. Hier bringt Dan Wells dem Leser seine erschaffene Welt näher. Im zweiten Teil erfährt man viel über Kiras Arbeit. Die Untersuchungen werden genauestens beschrieben und es wird die ein oder andere hinterlistige Machenschaft aufgedeckt. Im letzten Teil erreicht die Spannung dann endlich einen gewaltigen Höhepunkt. Man rast richtig durch die Seiten und möchte nur noch wissen, ob Kira es letztendlich schafft.
Im Allgemeinen fand ich den Schreibstil sehr mitreißend und spannend. Dan Wells lässt sich nicht durch unnötig lange Beschreibungen und Verschnörkelungen aufhalten und widmet sich voll und ganz der Handlung. Dies tut der gesamten Geschichte unglaublich gut. Es kam nie Langeweile auf, wodurch ich dieses Buch unglaublich gerne gelesen habe und es auf jeden Fall wieder lesen werde.

Der Klappentext verrät ein klein wenig zu viel. Dass die Partials vor dem Untergang stehen, hätte meiner Meinung nach nicht erwähnt werden sollen. Der Titel ist passend und völlig in Ordnung. Das Cover gefällt mir gut. Die Farben haben auf mich eine ziemlich bedrohliche Wirkung und die verlassene Stadt im Hintergrund passt super! Einen Trailer gibt es leider nicht. Ich schaue mir diese eigentlich sehr gerne an, deshalb finde ich das sehr schade.

Fazit: "Partials 01. Aufbruch" ist für mich ein richtiges Highlight. Das Buch hat mich derart mitgerissen, dass ich es nur sehr ungern aus der Hand gelegt habe. Die Charaktere waren authentisch und individuell gestaltet. Die gesamte erschaffene Welt ist unglaublich realistisch und erschreckend. Alle überraschenden Wendungen und neuen Erkenntnisse ließen sich nicht voraussehen und erzeugten zusätzliche Spannung. Es ist der erste Teil einer Reihe, auf die ich mich rießig freue!

 

Ein großes Dankeschön geht an ivi für die Bereitstellung
des Rezensionsexemplars!

http://aislingbreith.de/wp-content/uploads/2012/10/ivi.jpg

Dienstag, 9. April 2013

[Rezension] Das Mädchen mit den gläsernen Füßen



Preis: 19,95€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Ali Shaw
Verlag: Script5
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3839001318
Leseprobe: *klick*
Kaufen: *klick*
Bewertung: ***

Kurzbeschreibung:
Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda's Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.
(Klappentext)

Meine Meinung:
Als Ida bei ihrem ersten Besuch auf St. Hauda's Land Geschichten hört über Sümpfe, in denen Körper aus Glas liegen und ein Tier, das alles mit einem einzigen Blick in Weiß verwandeln kann, will sie nichts weiter davon hören und bezeichnet diese als unsinnig. Dann aber geschieht das Unmögliche: Ihr Körper verwandelt sich unaufhaltsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Sofort reist sie zurück nach St. Hauda's Land, um diesem Schrecken ein Ende zu bereiten. Dort trifft sie auf Midas, der lieber mit seiner Kamera herumzieht, als Zeit mit seinen Freunden zu verbringen. Gemeinsam wollen sie Henry Fuwa finden, den Mann, der ihr diese Geschichten erzählt hat. Auf ihrer Suche nach einer Lösung finden sie nicht nur erschreckende Wahrheiten über das Glas ...

Die interessante Grundidee veranlasste mich dazu, dieses Buch zu kaufen. Ich kenne kein anderes Buch, das sich um die Verwandlung zu Glas dreht. Trotzdem habe ich es lange nicht gelesen, weshalb auch immer. Letztendlich habe ich mich nach einer Abstimmung doch auf das Buch gefreut, da viele begeisterte Stimmen dieses Buch praktisch "angehimmelt" haben.

Schon, nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe, fiel mir der ganz spezielle Schreibstil auf. Ali Shaw beschreibt jede Situation und jedes Gespräch sehr genau und ausführlich. Meiner Meinung nach zu ausführlich. Die ausschweifenden Beschreibungen bewirkten bei mir teilweise große Langeweile beim Lesen. Die Handlung blieb vollkommen auf der Strecke und Idas Problem rückte zu sehr in den Hintergrund. Die Charaktere an sich waren jedoch sehr authentisch, da der Autor dem Leser große Einblicke in deren Gefühlswelt gewährt. Alle Wahrheiten, die sich den Protagonisten offenbart haben, nahmen auch mich sehr mit. Ich habe mit beiden mitgefühlt und war oft bedrückt.

Die Liebesgeschichte zwischen Midas und Ida wirkte lange Zeit erzwungen. Erst zum Ende hin wurde dies dann besser und glaubhafter.
Der Hobbyfotograf Midas ist sehr speziell und erst spät fand ich einen Draht zu ihm. Er ist ein Einzelgänger und fühlt sich immer unwohl, wenn er unter vielen Leuten ist. Über seine Kindheit redet er nicht gerne und vermeidet Themen, die mit seinem Vater oder seiner Mutter zu tun haben. Er ist generell eher der stille Typ, der lieber beobachtet und abwartet.

Bei Ida dachte ich zuerst, dass sie ziemlich schräg ist. Dann aber stellt sich heraus, dass sie ein etwas schüchternes Mädchen ist und nicht viel Selbstvertrauen besitzt. Midas gegenüber ist sie sehr offen und freundlich. Weshalb sie ihn nach dem ersten Treffen wieder aufsucht, ist mir schleierhaft. Wenn mir Midas begegnet wäre, dann hätte ich ihn vermutlich nach ein paar Minuten schon wieder vergessen. Trotzdem fand ich deren Liebesgeschichte zum Schluss berührend.

Der Titel ist gut gewählt. Die ganze Aufmachung gefällt mir wahnsinnig gut. Die silbernen Seiten und das wunderschöne Cover machen neugierig. Für diejenigen, die Bücher schon aufgrund des Covers kaufen, ist dieses Buch ein absolutes Muss! Der Klappentext verrät zum Glück nicht zu viel und trotzdem weiß man, um was es im Großen und Ganzen geht. Den Trailer finde ich persönlich nicht ansprechend. Die Musik ist genauso langweilig, wie Teiles des Buches.

Fazit: "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" hat mich nicht so wirklich gepackt. Oft war es langatmig und einschläfernd. Trotzdem gab es auch Szenen, die mich doch berührt haben, weshalb ich nun eine sehr zweigeteilte Meinung habe. Allein das Ende hat mir dann richtig gut gefallen. Auch wenn der Schreibstil so gar nicht meins ist, möchte ich wissen, was in "Der Mann, der den Regen träumt" geschieht, weshalb ich es lesen werde. Wann das jedoch sein wird, weiß ich nicht, denn es gibt im Moment viele Bücher, die ich dringender lesen muss.

 

Samstag, 6. April 2013

[Neuzugänge] Soo tolle Bücher!

Ich hatte euch ja (unter anderem) den Neuzugänge-Post versprochen. An den Rezensionen sitze ich schon fleißig und schreibe, was das Zeug hält. Ich werde euch erst den Stapel zeigen und dann etwas dazu sagen. Hier sind meine Schätze:


Ich möchte diesmal von unten anfangen, da ich die Bücher in dieser Reihenfolge (also von unten nach oben) bekommen habe. "BETA" und einen 20€-Gutschein von amazon, der hier fehlt, habe ich vom Osterhasen geschenkt bekommen. "Pandämonium 01. Die schwarzen Künste" habe ich mir bei einem Shopping-Trip gegönnt. "Zeitenzauber" habe ich über die Facebook-Gruppe "Bücherüberraschung" erhalten. "Cocoon - die Lichtfängerin" musste mir zweimal zugeschickt werden, da das erste Exemplar irgendwohin verschwunden ist. Jedenfalls ist es nicht bei mir angekommen, wurde jedoch abgeschickt. Das arme Buch! Soo.. dann bin ich eine der über 100 Glücklichen, die ein Rezensionsexemplar von "Auracle" erhalten haben. Das Cover sieht so unglaublich schön aus! Last but not least: "Herzblut 01. Gegen alle Regeln". Das Buch habe ich schon vor langer Zeit angefragt und mittlerweile habe ich gar nicht mehr damit gerechnet, es zu bekommen. Ich freue mich natürlich riesig!

BETA von Rachel Cohn
Leseprobe: *klick*

http://bibliofila83.files.wordpress.com/2013/01/beta.jpgSie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...
(Klappentext)

Pandämonium 01. Die schwarzen Künste von  Andrew Prentice und Jonathan Weil
Leseprobe: *klick*

http://www.weltbild.de/media/ab/2/044629378-pandaemonium-die-schwarzen-kuenste.jpgIn London sind die Dämonen los ...
London, 1592. Als der Taschendieb Jack einem geheimnisvollen Fremden die Geldbörse stiehlt, gerät er in ein Abenteuer, das er niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich sieht er überall Dämonen. Tödliche Magie breitet sich in der Stadt aus und grausige Morde haben Hexenjäger auf den Plan gerufen. Der eifrigste unter ihnen, Nicholas Webb, ruft dazu auf, die Stadt von Dämonen zu befreien. Doch er spielt ein falsches Spiel. Und Jack hat ein ganz persönliches Motiv, ihn zu hassen: Webb hat seine Mutter umgebracht. Jack hat ihm Rache geschworen. Zusammen mit der Gaunerprinzessin Beth Sharkwell, dem zwielichtigen Spion Kit Morely und einem irrwitzigen Dämon nimmt er den Kampf auf gegen Webb, der über mehr Kräfte verfügt, als es scheint …
(Klappentext)

Zeitenzauber 01. Die magische Gondel von Eva Völler
Leseprobe: *klick*

http://www.glimmerfee.de/images/stories/Buch/UVWXYZ/zeitenzauber.jpgDie 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
(Klappentext)

 Cocoon - Die Lichtfängerin von Gennifer Albin
Leseprobe: *klick*

http://4.bp.blogspot.com/-4yp1C2h45l4/UKqYutU0GzI/AAAAAAAAC9Y/p0OGglNlzYY/s1600/Cocoon.jpgGefangen hinter Mauern wie aus Licht gesponnen, wagt sie den Kampf gegen die Tyrannei. Arras ist eine kalte, lichtdurchflutete Welt, deren Bewohnern jede Selbstbestimmung genommen wurde – selbst im Tod ist niemand frei. Nur wenige können hoffen, durch die Gilde der Zwölf in den Heiligen Convent aufgenommen und damit für ein Leben in Luxus und Überfluss erwählt zu werden. Doch Adelice ahnt, dass das scheinbare Privileg in Wirklichkeit Verdammnis bedeutet, schließlich hat niemand den Convent je wieder verlassen … So versucht sie vergebens, ihre seltene Begabung zu verbergen. Denn gesegnet mit der Fähigkeit, das Gewebe des Lebens zu flechten, Schicksalsfäden miteinander zu verweben oder einzelne daraus zu entfernen, ist sie genau das, wonach die Gilde seit Langem sucht. Adelice kämpft um ihre Freiheit und das Leben ihrer Schwester und beginnt, die goldenen Fäden des Kokons zu zerreißen, der sie und die Menschen von Arras gefangen hält …
(Klappentext)

Auracle: Ein Mädchen, zwei Leben, eine Liebe von Gina Rosati
Leseprobe: *klick*

https://lh6.googleusercontent.com/-m2HvARtvwOs/UPhFbV4c5iI/AAAAAAAABDc/Uo8a0kakFhs/s275/auracle.pngDie 16-jährige Anna Rogan hat ein Geheimnis: Sie kann sich aus ihrem Körper herausprojizieren und so die entlegensten Winkel des Universums entdecken. Als Taylor, Annas Klassenkameradin, bei einem dramatischen Unfall ums Leben kommt und ihr Geist Annas Körper besetzt, wird die Lage bedrohlich: Anna ist in einer anderen Dimension gefangen und kann nicht mehr zurück in ihren Körper. Der Einzige, der ihr helfen kann, ist ihr bester Freund Rei, in den sie sich langsam zu verlieben beginnt. Doch auch Taylor versucht Rei in Annas Körper zu verführen ...
(Klappentext)

Herzblut 01. Gegen alle Regeln von Melissa Darnell
Leseprobe: *klick*

http://www.weltbild.de/media/ab/2/058468506-herzblut-gegen-alle-regeln.jpgEine verbotene Liebe, Blutsgeheimnisse und eine Heldin zwischen zwei Welten: Melissa Darnells mitreißendes Romandebüt!
Wenn zwei Herzen in deiner Brust schlagen und du für deinen Freund zur größten Gefahr werden kannst was würdest du tun?
Als Kinder waren sie wie Seelenverwandte. Doch auf der Jacksonville High leben sie wie in zwei Welten. Denn Tristan gehört zur elitären Clann-Clique. Und es vergeht kein Schultag, an dem Savannah den Hass der anderen Clanns nicht zu spüren bekommt Dennoch fühlt sie sich immer noch die besondere Verbindung zu Tristan.
Als plötzlich dunkle Kräfte in Savannah erwachen, offenbart ihr Vater ihr ein erschütterndes Blutsgeheimnis. Jetzt weiß sie, warum die Clanns sie ablehnen und warum sie Tristan nicht lieben darf: Sie alle haben eine magische Gabe, aber Savannah ist anders und kann für Tristan zur tödlichen Gefahr werden! Und trotzdem siegt Savannahs Sehnsucht, als Tristan sich heimlich mit ihr treffen will.
(Klappentext)

Donnerstag, 4. April 2013

[Lesestatistik] März 2013

Etwas verspätet gibt es von mir heute die Lesestatistik für März 2013. Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Tagen mehr Xbox 360 mit meinem Bruder gespielt habe, als gelesen. Zudem steht seit längerer Zeit die Rezension zu "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" aus, da ich immer noch nicht so ganz weiß, was ich von dem Buch halten soll. In den nächsten Tagen veröffentliche ich also noch ein Neuzugänge-Post und zwei Rezensionen. Im Moment muss ich leider meine Posts von einem anderen PC aus schreiben, da mein Laptop vollkommen hinüber ist... Hier aber erstmal meine Lesestatistik:

Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten: 2062

1. Göttlich verliebt von Josephine Angelini (458 Seiten)
2. Engel der Nacht 02. Bis das Feuer die Nacht erhellt von Becca Fitzpatrick (416 Seiten)
3. Zurück nach Hollyhill von Alexandra Pilz (352 Seiten)
4. Breathe - Gefangen unter Glas von Sarah Crossan (432 Seiten)
5. Das Mädchen mit den gläsernen Füßen von Ali Shaw (400 Seiten) -> Rezension folgt

Highlights:

Platz 1:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51lr0GCb1WL.jpg

Platz 2:
http://www.heartbooks.org/wp-content/uploads/2012/05/goettlichverliebtgross.jpg

Platz 3:
http://1.bp.blogspot.com/-ngvG6rjX--0/TtZJGwpxc3I/AAAAAAAAAMo/iZD1CWivJgA/s1600/Bis%2Bdas%2BFeuer%2Bdie%2BNacht%2Berhellt%2B-%2BBecca%2BFitzpatrick.jpg

Einen Flop gab es zum Glück wieder nicht!

Mein Ziel für April 2013: Ich will unbedingt "Die Dämonenfängerin 03. Höllenflüstern" und "Das Land der verlorenen Träume" lesen. Außerdem war ich in der Bücherei und habe da noch so einiges mitgehen lassen, worauf ich mich schon tierisch freue!

Hattet ihr im März 2013 auch ein absolutes Highlight oder hat euch ein bestimmtes Buch überhaupt nicht gefallen?